Projekt #2 für dieses Jahr

Nachdem nun gestern der Krautteil von KRAUTHORN sein erstes Projekt für das Jahr 2020 beendet hat (Winterdeutsche zu Beginn der Ardennenoffensive für das System Bolt Action von Warlord Games) wird es auch direkt Zeit, um ein neues Projekt zu starten.

Was hat mich dazu bewogen?

Nun, ganz klar der Umstand, dass ich nach dem Tarnmuster-Camouflage-Overkill der letzten Wochen wirklich etwas anderes in puncto Farbpalette bemalen muss.

Des Weiteren ist der Umstand, das ein guter Freund und einer unseren treuen Hörer sich selbst seit einiger Zeit auf eine anstehende Apokalypse-Schlacht vorbereitet und seine Tau auf Vordermann bringt. Ich kann nur sagen, dass da ein paar absolut grandiose Modelle dabei sind. Vielleicht gibt es ja bald die Möglichkeit ein paar Bilder von ihm zu bekommen. 

Die oben genannten Punkte und vielleicht hat Tzeentch seine Finger auch direkt mit im Spiel haben mich dazu bewogen mich auf die Ursprünge allen Übels  zu besinnen: Games Workshop. Das nächste Projekt ist somit eine Thousand Sons Armee für Warhammer 40.000.

Wieso Warhammer 40.000?

Das ist tatsächlich eine gute Frage. Nicht nur die Tatsache, dass ich mal für GW gearbeitet habe sondern auch der Umstand, dass ich gerne Warhammer 40.000 Romane lese (aktuell die „Siege of Terra“-Reihe) haben mich dem Hintergrund von 40.000 schon immer äußerst positiv gegenüber gestimmt sein. Und es musste einfach mal etwas anderes sein.

Und so nimmt es seinen Lauf….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.